Archiv für den Monat: Februar 2016

Filmvorführung und Gespräch mit Melanie Arndt und Eiji Oguma

Plakat_Oguma webDie Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (LMU München, Universität Regensburg) läd für den 1. März 2016 ein zur Filmvorführung von Eiji Ogumas Dokumentarfilm „Tell the Prime Minister“ über die Anti-Atomkraft-Proteste in Tokio nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima im Jahr 2011. Im Anschluss wird Dr. Melanie Arndt den Film gemeinsam mit  Regisseur Eiji Oguma besprechen.


On 1 March 2016, the Graduate School for East and Southeast European Studies (LMU Munich, University of Regensburg) hosts a screening of Eiji Oguma’s documentary film „Tell the Prime Minister“ about the anti-nuclear protests in Tokyo after the Fukushima Daiichi nuclear disaster of 2011. Following the screening, Dr Melanie Arndt and the director Eiji Oguma will discuss the film.

 

Buchvorstellung und Gespräch mit Melanie Arndt und Jürgen Trittin

Nach_Tschernobyl_Leipzig_190316(1)Dr. Melanie Arndt wird am 19. März 2016 das von ihr herausgegebene Buch „Politik und Gesellschaft nach Tschernobyl. (Ost-)Europäische Perspektiven“ im Rahmen der Leipziger Buchmesse vorstellen. Als Gesprächspartner ist dazu Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen) eingeladen. Das Gespräch findet im Zeitgeschichtlichen Forum (Grimmaische Straße 6) in Leipzig statt; der Eintritt ist frei.


As part of the Leipzig Book Fair, Dr Melanie Arndt will present and discuss her latest book concerning political and social ramifications of the Chernobyl disaster („Politik und Gesellschaft nach Tschernobyl. (Ost-)Europäische Perspektiven“). She will discuss the book with former Federal Environmental Minister Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen). The book launch will take place at the Zeitgeschichtliches Forum (Grimmaische Straße 6) in Leipzig on 19 March 2016. Admission is free.

DFG Rundgespräch zur deutschen Meeres- und Polarforschung

cropped-dfg_logo_blau.jpgDie Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) veranstaltete vom 15. bis 17. Februar 2016 ein Rundgespräch zum Thema „Geschichte der deutschen Meeres- und Polarforschung nach 1945.“ Das Rundgespräch fand im Deutschen Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven statt. Alexander Ananyev und Prof. Dr. Klaus Gestwa, beide Mitglieder von EcoGlobReg, nahmen an dem Rundgespräch mit über dreißig namenhaften Forscherinnen und Forschern teil.


The Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) organised a roundtable titled „Geschichte der deutschen Meeres- und Polarforschung nach 1945.“ The roundtable took place in the German Shipping Museum in Bremerhaven from 15 to 17 February 2016. Alexander Ananyev and Prof. Dr. Klaus Gestwa, both members of EcoGlobReg, attended the conference as did thirty other renowned scientists.